Technik

weiter

ZKP4: Der Projektor der Unendlichkeit


Der futuristische Planetariumsprojektor vom Typ Skymaster ZKP 4 steht im Zentrum des runden Raumes von 8,53 Metern Durchmesser. Er wurde von Zeiss im Oktober 2005 erstmals offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt und ist (nun in der erst vierten Generation seit Beginn 1923) der modernste Sternenprojektor für Kleinplanetarien der Welt.

weiter

Die analoge und die digitale Welt


Optimal ergänzt wird das traditionelle analoge ZKP-Gerät durch digitale Kuppelprojektion. Erstmals in der Planetariumsgeschichte  ist es nun möglich, in Planetarien die Möglichkeiten und Effekte eines digitalen Ganzkuppelprojektionssystem zu nützen. Das Spacegate (mit fünf eigens entwickelten Hochleistungsspezialprojektoren und seiner hochkomplexen Software und PC-Cluster im Hintergrund) ermöglicht ein ungeahntes Spektrum an Darstellungsformen in einer echten dreidimensionalen Umgebung.